Gleisweiler

ich nutze sehr stark die IGI nun meine Frage:
ich forsche nach meinen VF aus Gleisweiler Sudl Weinstrasse nun habe ich aber VF die ev bzw ref sind wo /wie kann ich da weiterforschen bzw. etwas finden?

Das der Schreiber den IGI-Index stark nutzt freut mich. Dafür ist er ja auch da.
Von Gleisweiler befinden sich 5 Einträge im IGI-Index, alle römisch katholisch. Das es keine ev oder ref im IGI-Index gibt liegt erstmal daran, das noch niemand eine Batchnummer dafür gemeldet hat. Was noch nicht bedeutet, das es keine gibt.

Was mich mehr umtreibt, ist der Eindruck das der Schreiber die Daten von Familysearch als Forschungsergebnisse anzusehen scheint. Vielleicht irre ich mich ja, wäre zu wünschen.
Die Daten der Mormonen, das haben viele Proben ergeben, stimmen oft sogar. Aber oft genug stimmen sie eben auch nicht. Man sollte die Daten nur als Anhaltspunkt sehen.
Diese Daten sollte man immer verifizieren. Sei es durch Einsicht in die Kirchenbücher in der jeweiligen Pfarrei oder durch Sichtung des Films bei den Mormonen.

Wer eine Batchnummer für Gleisweiler hat bitte melden.

One Comment

  1. Hans Kühnling sagt:

    Hallo,

    lt. Müller und dem darauf aufbauenden Kirchenbuchverzeichnis Pfalz, Stand Feb. 2006 gehörten die luth. und ref. Gläubigen von Gleisweiler zu dem Kirchenspiel Godramstein, also kann es für Luth. und ref. keine Batchnummer für den Ort Gleisweiler geben.

    Sehrwohl gibt es aber 4 luth. Batchnummern für Godramstein. Das ref. Kirchenbuch von Godramstein wird von Mörzheim geführt, also müssten auch dort die ref. aus Gleisweiler geführt sein.

    Hierzu bei LDS: Reformed parish register of baptisms, marriages, deaths, confirmations, communicant statistics, church leaders and other records for Mörzheim, Bavaria. Includes Wollmesheim. Other records with those of Godramstein.

    Allerdings habe ich nicht überprüft ob die Filme in EU frei gegeben sind da einige in Speyer und einige Trier aufgenommen wurden, die in Trier aufgenommenen sind in der EU für Nichtmitglieder der Mormonen gesperrt.

    Bevor jetzt eine lange Diskussion ausbricht, nicht die Mormonen haben die Filme gesperrt sondern das Archiv in Trier wo sie aufgenommen wurden. Es gibt tausende solcher Fälle, also spricht in so einem Fall mit der zuständigen Kirche oder dem Archiv.

    vielleicht hilft das

    vG
    Hans

Leave a Reply

*